Die Evangelische Kirchengemeinde Selters

Selters, den 31. Januar 2017

Die Evangelische Kirchengemeinde Selters

Die erste urkundliche Erwähnung unserer Kirche stammt aus dem Jahr 1382. Danach war unser Dorf noch in der Gewann „altes Dorf“ bis zum Jahr 1538. In diesem Jahr brannte das gesamte Dorf dort ab. Der Neuaufbau fand dann an heutiger Stelle statt.

1614 wurde Selters mit dem Filialdorf Drommershausen selbständige Pfarrei und erhielt in Johannes Bos ihren ersten eigenen Pfarrer. Die Kirche die wir heute sehen und kennen wurde in den Jahren 1731 und 1732 aufgebaut, die Weihe fand 1732 am 19. Sonntag nach Trinitatis, dem 19. Oktober 1732 statt.

Da wir mit 229 evangelischen Gemeindemitgliedern unter 500 liegen sollten wir einen Kirchenvorstand mit 6 Mitgliedern haben. Wir haben aber noch zwei berufene Mitglieder, wir sind also im Moment acht Mitglieder im Kirchenvorstand plus unser Gemeindepfarrer.


Mitglieder im Kirchenvorstand:

Vorsitzender, Synodaler Gerhard Kuhlmann
Stellvertreter, Synodaler Pfarrer Dieter Pfanschilling
Schriftführerin, Diakonie Silke Paul
Kollekten Kasse Annett Hedlund
Stellv. Schriftführer Manuela Husfeld
Synodale, Jugendschutzbeauftragte Natascha Wright
Stellv. Diakonie Birgit Achtner- Büsel
Mitglied Daniela Ketter
Mitglied Alexandra Simon


Weitere Mitarbeiter:

Chorleiterin Anke Klein
Frauenhilfe Sigrun Hebbe
Gemeindesekretärin Kerstin Landgraf- Ketter
Hausmeister Haus der Begegnung Kerstin und Bernd Schmidt
Küster/ in Christa und Walter Paul
Organisten Susanne Bitter
Hilda Eckhof
Dr. Martin Krähe
Dr. Markus Kuhmann


Ansatz zur Motivation von Gemeindemitgliedern sich aktiv im Gemeindeleben einzubringen:

Eine Kirchengemeinde lebt davon, dass viele Menschen mit anpacken und ihre vielfältigen Fähigkeiten einbringen, darum bauen wir auf die Bereitschaft unserer Gemeindeglieder sich in den vielfältigen Aufgaben die es in der Gemeinde gibt sich zu engagieren! Wie man an der Mitarbeiterliste unschwer erkennen kann ist das Engagement in unserer Gemeinde sehr hoch. Dafür möchte ich mich an dieser Stelle herzlich bei allen Beteiligten bedanken. Es gibt aber sicher noch viele Ansätze für neue Ideen oder Betätigungsfelder an die wir bis jetzt noch gar nicht gedacht haben. Wenn es also Menschen gibt die neue oder andere Ideen haben und etwas bewegen oder verändern möchten – sprecht uns einfach an wir sind immer dankbar für neue Impulse oder Mitarbeiter!


Was wir im Jahreslauf eines Kirchenjahres anbieten:

-      Am 06.12. kommt der Nikolaus an unser Haus der Begegnung

-      Am 09. Dezember findet dieses Jahr unsere Dorfweihnacht statt

-      Am Heiligabend findet fast immer ein Krippenspiel statt

-      Ein Familiengottesdienst in der Fastenzeit

-      Ein Osterfrühstück am Ostersonntag im Wechsel mit Drommershausen

-      Konfirmationsgottesdienst, wenn es Konfirmanden gibt

-      Einen Grillgottesdienst (meistens zwei Sonntage vor den Sommerferien)

-      Einen Kirchweihgottesdienst, traditionell am letzten Sonntag im August (19.10.1732)

-      Ein Erntedankgottesdienst

-      Einen St. Martins Umzug, Andacht in der Kirche – Umzug – Haus der Begegnung

  • Gottesdienst alle 14 Tage

  • Frauenhilfe monatlich im Wechsel Selters und Drommershausen

  • Gospelchor „Cantica Nova“ immer montags 18:30 Uhr in Löhnberg
  • Dekanatsposaunenchor im Haus der Begegnung 1 x wöchentlich


Mit freundlichen Grüßen

Gerhard Kuhlmann, Vorsitzender KV