Kyffhäuser Kameradschaft Selters

Bereits 1886 werden die ersten Statuten festgelegt. In diesen Grundsätzen sind Gleichheit, Brüderlichkeit und Kameradschaft als Bürgerinitiative festgeschrieben.

Im Jahr 1900 wird der Kyffhäuserbund mit seinem heutigen Namen gegründet. Er umfasste damals alle ehemaligen Soldaten. In diesem Bund sind heute 16 Landesverbände sowie die darunter angeordneten Kreisverbände und die jeweiligen Ortsverbände organisiert.

Die Kyffhäuser Kameradschaft Selters wurde vor mehr als 75 Jahren gegründet und untersteht in einem demokratischen Aufbau als Reservisten- und Sportverband den Richtlinien der Oberverbände.

Zu den heutigen Aufgaben des Vereins zählen sowohl der Erhalt der Grundsätze von damals, als auch ehrenamtliche Tätigkeiten im sozialen Bereich sowie des Sportschießens. Im Bereich des Schießsportes schoss die KK- Selters bereits mehrmals den Adler ab und stellte den Schützenkönig des Kreisverbandes Nassau.

Des Weiteren beteiligt sich der Verein an der Ausrichtung von Veranstaltungen, die zum Zweck der Allgemeinheit stattfinden und mit den ortsansässigen Vereinen (FFW, TTC, Wandervögel, evangelische Kirchengemeinde, usw.) zusammen ausgerichtet werden. Zu den Veranstaltungen und Tätigkeiten zählen z. B.: 1. Mai Grillfest, Kirmes (Dorffest), Spendenaufrufe (Kriegsgräber, Kinderheimen) und Öffentlichkeitsarbeit (Aufbau der Grillhütte).

Der aktuelle Vorstand der Kyffhäuser Kameradschaft Selters besteht aus:

1. Vorsitzender Philip Zipp
2. Vorsitzender n. v.
Kassierer Martin Klussmann
Schriftführer Philip Zipp
Chronist Josef Pargen, Löhnberg


Philip Zipp, 1. Vorsitzender